• Rinderhaltung im Landgut Friedensdorf

    Natürlich artgerechte Haltung

  • Zertifizierter Bioanbau

    Bio-Produkte aus der Region

  • Mit Achtung vor der Natur

    Das Tierwohl immer im Fokus

  • Futtermittel aus eigenem Bio-Anbau

    für einen geschlossenen Nährstoffkreislauf

Friedensdorf – Rinderstall

Die „Landgut Friedensdorf GmbH“ ist ein 100% iges Tochterunternehmen der Agrargenossenschaft Bad Dürrenberg.
Hier wirtschaften wir naturnah als zertifizierter Biolandbetrieb. Mit unseren Rindern, die im Rinderstall in Friedensdorf nachhaltig gehalten werden, erzeugen wir eine hohe Fleischqualität. Ca. 300 Mutterkühe und ihre Nachzucht der Rassen Charolais und Fleckvieh werden durch zwei Mitarbeiter umfassend betreut. In den Sommermonaten prägen sie das Bild in den Saaleauen und grasen auf den Weiden. Das Tierwohl steht dabei immer an erster Stelle.
Mit der Mutterkuhhaltung ermöglichen wir unseren Tieren eine natürliche und artgerechte Haltung.

Bioland-zertifizierte Mutterkuhhaltung

Unsere Rinder werden zur Fleischerzeugung in Bio-Qualität genutzt und in Mutterkuh-Herden gehalten. Die Kühe leben zusammen mit ihren Kälbern auf der Weide und in den Wintermonaten zum Teil  in Ställen. Die Kälber trinken die Milch bei ihren Müttern und fressen, wenn sie größer sind, zusätzlich Gras und Heu. Die Jungrinder werden erst mit etwa zehn Monaten von ihren Müttern abgesetzt. In der ökologischen Landwirtschaft ist die Tierhaltung von der Achtung und dem Respekt vor dem Tier geprägt. Die Mutterkuhhaltung wird naturnah und extensiv praktiziert und entspricht so weitestgehend den natürlichen Lebensbedingungen von Rindern.

In unserem Biobetrieb wird das Futter, das die Tiere fressen, auf 380 ha selber angebaut. Die Rinder fressen im Sommer vor allem Grünfutter, im Winter Heu und Gras- oder Maissilage.